Hinweise zum Datenschutz

 

Die im Rahmen der Vertragsanbahnung und Vertragsdurchführung erhobenen  personenbezogenen Daten, auch aus dem dies betreffenden Schrift- und E-Mail Verkehr sowie gegebenenfalls mündlicher und fernmündlicher Kommunikation werden gespeichert und verarbeitet.

 

Nachfolgend teilen wir Ihnen Informationen zur Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten mit.

 

1. Verantwortliche für die Datenverarbeitung:

ZAR Mannheim GmbH
Auf dem Sand 75-77
68309 Mannheim

Tel.: 0621.328 996-0
Fax: 0621.328 996-19
info@zar-mannheim.de

 

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten: 

Rechtsanwalt Ralf Lübbecke

Fritz-Ritter-Straße 40

07747 Jena

datenschutz-luebbecke@t-online.de

 

2. Zwecke und Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung

 

Die Erhebung und Verarbeitung von Daten erfolgt soweit erforderlich zum Zwecke der Vertragsanbahnung und der Vertragsdurchführung sowie auch Erledigung von durch Sie gestellten Anfragen und Kommunikation mit Ihnen.

 

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. b) Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) (Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrages oder Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich). Soweit wir für Datenverarbeitungen Ihre Einwilligung hierzu einholen, ergibt sich die Rechtsgrundlage aus Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Soweit wir darüber hinaus Verarbeitungen zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder eines Dritten vornehmen, und Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten, welche den Schutz der personenbezogenen Daten erfordern, nicht überwiegen, ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. In letztgenanntem Fall liegen unsere berechtigten Interessen in der Durchsetzung vertraglicher oder gesetzlicher, insbesondere deliktische, Ansprüche.

 

Für die vorgenannten Zwecke werden gegebenenfalls die folgenden Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet:  

 

Kontaktinformationen, wie Vor- und Zuname, Anschrift, Telefonnummer, E-Mailadresse (einschließlich der übermittelten IP-Adresse) sowie Ihre über oben genannte Kommunikationsmittel mitgeteilten Informationen

 

3. Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern

 

Eine Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte findet nur statt, sofern Sie eingewilligt haben oder dies anderweitig gesetzlich erlaubt ist, aufgrund der zuvor dargelegten Rechtsgrundlagen und zu den zuvor dargelegten Zwecken.

 

Die ZAR Mannheim GmbH arbeitet mit Dienstleistern zusammen, wie beispielsweise Schreibdiensten, Buchhaltungsunternehmen, Abrechnungsunternehmen bzw. privatärztlichen Verrechnungsstellen, Administrations- und Wartungsunternehmen unserer EDV-Anlagen, Datenarchivierungsunternehmen, Datenvernichtungsunternehmen. Diese Dienstleister werden nach Weisung der ZAR Mannheim GmbH tätig und sind auf die Einhaltung der geltenden datenschutzrechtlichen Anforderungen verpflichtet.

 

4. Speicherdauer

 

Im Falle der Durchführung  eines medizinischen Behandlungsvertrages werden aufgrund gesetzlicher Vorschriften Ihre Daten mindestens für 10 Jahre nach Abschluss der Behandlung gespeichert. Eine Löschung erfolgt spätestens 30 Jahre nach Abschluss der Behandlung. Entfällt die Notwendigkeit zur Speicherung zu einem früheren Zeitpunkt, erfolgt die Löschung zu diesem früheren Zeitpunkt.

 

Im Übrigen werden die Daten insbesondere aufgrund gesetzlicher Verjährungsvorschriften für mindestens 3 Jahre nach Ende des Jahres, in welchem die vertragliche Beziehung bzw. das vorvertragliche Vertragsanbahnungsverhältnis endete, gespeichert. Entfällt die Notwendigkeit zur Speicherung zu einem früheren Zeitpunkt, erfolgt auch die Löschung zu diesem früheren Zeitpunkt,  es sei denn gesetzliche Aufbewahrungspflichten (z.B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten) stehen einer Löschung entgegen.

 

5. Betroffenenrechte

 

Sie haben ein Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung sowie auf Widerspruch gegen die Verarbeitung sowie auf Datenübertragbarkeit.

 

Soweit wir Daten aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. F) DSGVO verarbeiten, haben Sie das Recht aus Gründen, welche sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Verarbeitung die Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu widersprechen.

 

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt überwiegend auf Basis von gesetzlichen Regelungen. Nur in Ausnahmefällen benötigen wir Ihr Einverständnis. Soweit wir Datenverarbeitungen aufgrund Ihrer Einwilligung vornehmen, haben Sie das Recht, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass hierdurch die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zur Widerruf erfolgten Verarbeitungen berührt wird.

 

Weiterhin haben Sie ein Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

 

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Hintere Bleiche 34
55116 Mainz